Der kleine Stern - Minimusical


Vor 2000 Jahren trafen sich die Sterne im unendlichen Saal des Universums. Jeder Stern sollte von den besonderen Dingen erzählen, die er im Laufe der letzten Jahrtausende auf dem Planeten Erde gesehen hatte. - Ganz zum Schluss erzählte ein kleiner, unbekannter Stern von einem Paar, dass er durch den kalten Winter ziehen sah auf der Suche nach einer Unterkunft. Die Frau erwartete ein Kind, doch niemand wollte helfen.





Die großen Sterne empfanden die Schilderung des kleinen Sterns aber unbedeutend und dieser war traurig und enttäuscht. - Da erschien plötzlich und unerwartet ein kleines Kind, fasste den kleinen Stern an der Hand und jeder Stern, bei dem die beiden vorüberkamen, jeder einzelne, der sich vor kurzem noch hochmütig und stark gezeigt hatte, fühlte plötzlich seine Kräfte schwinden.




Da wurde es im großen Saal des Universums sehr still: "Steht auf und nutzt euer strahlendes Licht, um die wirklich wichtigen Dinge zu erkennen! Auf den ersten Blick erscheint vieles klein und nebensächlich. Das Große kommt aber nicht immer laut und glanzvoll daher. Manchmal ist das Kleine, Bescheidene sogar der Beginn von etwas ganz Neuem, das der Welt eine wundervolle Veränderung bringt."





Schenke uns Frieden, schenke uns dein Licht.



















.
.. "damit soll allen Menschen der richtige Weg gewiesen werden,
der Weg zum Licht, der Weg zur Einsicht und der Weg zum Frieden" ...










Zwei Vorstellungen und tosender Applaus durch die Zuschauer, die eine Zugabe forderten.






Lehrerin Sonja Stiegler gelang es, dass die Kinder des Chores alles gaben.
Eine bemerkenswerte Leistung. Vielen Dank für den sehr gelungenen Jahresausklang!






 
22.12.2012 - Eine Information der Grundschule Paniersplatz - Bewegung und Sport -